KC Bruchsal: Die Weihnachtsfreude, die pustet keiner aus …

“… Die Weihnachtsfreude hängt nicht am Baum zu Hause.” Als Manfred Siebald 1992 diesen Text zu der von Jimmi Haskell komponierten Melodie schrieb, dachte er sicher nicht an Kontaktbe- schränkungen, wie wir sie derzeit erleben. Gleichwohl hat dieses Lied in der gegenwärtigen Corona Pandemie unerwartet an Aktualität gewonnen. Die Einschränkungen der sozialen Kontakte treffen die Menschen gerade während der Weihnachtszeit mit besonderer Härte. Lieb gewonnene Gewohnheiten müssen aufgegeben oder zumindest verändert werden.

Besonders die Kinder leiden unter der Corona Krise. Treffen mit Freunden sind nicht mehr möglich. Die üblichen weihnachtlichen Rituale, z.B. Besuche bei Großeltern sind nur eingeschränkt möglich oder fallen ganz aus. Sie können häufig nicht verstehen, dass diese drastischen Beschränkungen einer noch nie dagewesenen und unverschuldeten Krise geschuldet sind.

In dieser Situation wollte der KC Bruchsal Kindern ein Licht der Hoffnung senden. Obwohl derzeit die Mitglieder sich nicht persönlich treffen können, wurde in virtuellen Meetings der Beschluss gefasst, Einrichtungen der Kinder- und Jugendpflege in Bruchsal und Umgebung zu unterstützen und so den Kindern eine kleine Weihnachtsfreude zu bereiten, um ihnen zu zeigen, dass sie in dieser sonderbaren Zeit nicht vergessen wurden.

Der KC Bruchsal konnte so mehrere Einrichtungen mit Geld- oder Sachspenden unterstützen.

Am 06.12.2020 besuchte der Nikolaus des KC Bruchsal die Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung Lenitas in Bruchsal-Helmsheim, ein Kinder- und Jugendhilfeträger im Stadt- und Landkreis Karlsruhe und überreichte neun Kindern Gutscheine für Weihnachten.